WEGA

WEGA - Die Thurgauer Messe vom 26. bis 30. September 2019

Zwei von drei Messen sind bereits ausverkauft

03.01.2018

Zwei der drei im Frühling in Weinfelden stattfindenden Messen sind bereits ausver-kauft. Die zur Verfügung stehenden Ausstellungsplätze für die Schlaraffia und die «die50plus» 2018 sind vergeben. Nur für die inhaus - die Ostschweizer Messe für Wohnen, Haus und Garten – können sich interessierte Firmen derzeit noch anmelden.

20'000 Besucher im 2017

Im letzten Jahr besuchten insgesamt 20’000 Ostschweizerinnen und Ostschweizer die drei Weinfelder Frühlingsmessen. 7‘500 Besucher strömten zur inhaus und zur neu lancierten «die50plus», 12'500 Geniesserinnen und Geniesser pilgerten zur 17. Schlaraffia. Nebst der bewährten Ostschweizer Wein- und Gourmetmesse, die mittlerweile bereits ein fixer Bestandteil in der Agenda zahlreicher Thurgauerinnen und Thurgauer ist, stiess auch die Kombination der Bau- und Wohnmesse inhaus mit der neuen Messe für die Generation 50plus auf reges Interesse. Die Veranstalter rechnen auch für die beiden Messe-Wochenenden im März 2018 wiederum mit ähnlich hohen Besucherzahlen.

Thema 50plus im Kongresszentrum

Die Messe «die50plus» findet vom 2. bis 4. März wieder im Kongresszentrum Thurgauerhof statt. Die dort zur Verfügung stehenden Aussteller-Standplätze sind bereits ausgebucht. Nebst den zahlreichen Neuheiten der rund 45 Aussteller enthält das Rahmenprogramm über 40 Vorträge, die sich Themen wie Altersvorsorge, Gesundheit und Prävention, Reisen und Freizeit und vielen weiteren Aspekten der zweiten Lebenshälfte widmen. In der Showküche können die Zuschauerinnen und Zuschauer live die Zubereitung von schmackhaften und ausgewogenen Gerichten verfolgen und auf der Aktionsfläche von Pro Senectute erwartet die Besucher ein vielfältiges Show- und Mitmachprogramm mit Tanzen, Turnen und Entspannung.

Letzte freie Plätze für die inhaus

Dass die beliebte Wein- und Gourmetmesse Schlaraffia ausgebucht sein würde, ist nicht neu. In diesem Jahr dürfen sich die Besucher zwar auf einige spannende neue Aussteller vor allem aus dem Bereich Delikatessen freuen, aber vor allem für Weinanbieter besteht auch in diesem Jahr wiederum eine Warteliste. Einzig für die inhaus - die Ostschweizer Messe für Wohnen, Haus und Garten – hat es zum jetzigen Zeitpunkt noch letzte freie Ausstellungsstände zu vergeben. Firmen, die zum Messe-Thema passen, können sich jetzt noch für die letzten verfügbaren Messe-Stände der inhaus vom 2. bis 4. März bewerben.

Neuerungen bei der inhaus

Die Besucherinnen und Besucher können im neuen Messe-Restaurant in der grossen Zelthalle der Wohn-Messe (anstatt wie bisher im Eingangsbereich) gemütlich verweilen und frisch zubereitete Speisen geniessen. Ausserdem wurde das inhaus-Forum in den Eingangsbereich verschoben, so dass die Messe-Besucher noch schneller und direkter zu den rund 20 Kurzvorträgen zu Bau- und Einrichtungsthemen gelangen können. Nebst Sonderschauen zur Sanierung von Altbauten und zum Badezimmer als Komfortzone gibt es neu in einer weiteren Sonderausstellung jede Menge unterschiedliche Ideen für das Einrichten des eigenen Zuhauses. Die voll eingerichteten Wohnlandschaften mit vielen kleinen Details inspirieren auf erlebnisreiche Art. Hier geniessen sogar «Shopping-Muffel» das Rumstöbern ohne dabei gestört zu werden (diese Sonderschau ist unbemannt).

http://www.inhaus-messe.ch

Facebook

WEGA-Messe AG

Geschäftsstelle
Felsenstrasse 16
Postfach 454
CH-8570 Weinfelden

T: +41 (0)71 626 45 01
F: +41 (0)71 626 45 09
info@wega.ch