WEGA

WEGA - Die Thurgauer Messe vom 27. September bis 1. Oktober 2018

Abfall/Mehrweg WEGA

Abfall/Mehrweg WEGA

Auch an der diesjährigen WEGA werden Mehrwegprodukte eingesetzt. Damit setzen die Organisatoren Massstäbe im Bereich Ökologie, Sicherheit und Qualität der Messe. Alle Mehrwegprodukte müssen bei der Firma cup&more GmbH aus Niederwil SG bezogen werden. Die Firma ist neben der ausreichenden Lieferung an Mehrweggeschirr auch für das ganze Handling wie Sammelbestellung, Rücknahme und Depotausgleich verantwortlich.


cup&more-Mehrweglogistik
Wiesental 698
9203 Niederwil SG
Tel.: 071 393 12 90
Fax.: 071 393 66 67
info@cupandmore.ch
www.cupandmore.ch

So funktioniert das Mehrweg-System:

Es sind ausschliesslich Mehrwegbecher, -teller, -schalen zu verwenden. Für jeden MW-Artikel wird dem Gast ein Depot von SFr. 2.00 verlangt. Tipp: «Depot SFr. 2.00» an der Theke deutlich anschreiben. Depot- und Infoplakate werden kostenlos dem Standbetreiber bei den Depotstellen abgegeben.

  • Der Gast kann allle Mehrwegartikel an jedem Stand zurückgeben!
  • Auf das Besteck wird kein Depot belastet!

Jeton auf 0.5 l PET / Dosen:
PET Flaschen mit 0.5 l Inhalt und Dosen sind zwingend mit dem Jeton (Wert SFr. 2.00) abzugeben. Das Handling ist gleich wie beim Becher, jeder Jeton hat bei Bezug und Rücknahme zusammen mit 0.5 l PET-Flaschen oder Dosen immer einen Wert von SFr. 2.00. Jetons müssen vor Ort von cup&more bezogen werden. Während der WEGA sind nur diese Jetons gültig!

Kosten:
Die Servicegebühr pro Mehrwegbecher beträgt SFr. 0.15 (exkl. 8% MwSt). Die Servicepauschale beinhaltet das Aus- und Einlagern, die Bereitstellung inkl. Miete, Controlling, Reinigung und Verpackung der Mehrwegartikel. Für Becher und Geschirr, welche Sie in den von uns versiegelten Boxen ungeöffnet zurückgeben, bezahlen Sie keine Becher-/Geschirr-Servicepauschale. Pro Box wird zusätzlich eine Servicepauschale von jeweils SFr. 5.00 zu Lasten des Standbetreibers verrechnet. Wird eine Mehrwegbox (ohne Inhalt) bis zum Schluss der Veranstaltung nicht retourniert, so werden Ersatzkosten von 50.00 SFr. fällig.

Ablauf Depot:
Jeder MW-Becher, MW-Teller oder MW-Pommes-Schale wird mit einem Depot von SFr. 2.00 belastet. Dieses Depot wird Ihnen bei Abholung der Boxen direkt an der Depotstelle in Rechnung gestellt. Gleichzeitig erhalten Sie eine Check-Liste mit Bildern, wie die Boxen zu retournieren sind.

Nachfolgend ein Beispiel aus Sicht des Standbetreibers:
Sie beziehen von cup&more 240 Becher und bezahlen dafür SFr. 480.00 Depot, dann verkaufen Sie 50 Getränke an Besucher und erhalten dafür ein Depot von SFr. 100.00, die nicht benötigten 190 Becher werden an cup&more retourniert - Sie erhalten ein Depot von insgesamt SFr. 380.00 zurückerstattet = Das Depot ist jederzeit ausgeglichen.

Wichtig:

  • Nur für unbeschädigte, nicht zweckentfremdete oder zusammengepresste Becher Depot auszahlen (ohne Schmutz-, Kaugummi- oder Zigarettenrückstände)
  • Die Becher dürfen aus hygienischen Gründen nicht vom Standbetreiber/Gastwirt selbst gereinigt und wieder in Umlauf gebracht werden. Das Wiederauffüllen von gebrauchten Bechern an einem Zapfhahn ist aus lebensmittel-hygienischen Gründen nicht gestattet.
  • Für Sie als Standbetreiber/Gastwirt ist es sehr wichtig, dass Sie immer genügend 2-Fränkler in der Kasse haben und die Depotrückzahlung an Besucher jederzeit gewährleistet ist.

Rückgabe der gebrauchten Becher & Boxen:
Für jede abgeholte Box werden Servicegebühren erhoben und Depotgebühren berechnet. Bei der Rückgabe wird ein umfassender Lieferschein gegengezeichnet.

Das Depot von SFr. 2.00 auf sämtlichen Bechern, Tellern und Schalen (gebraucht und nicht gebraucht) sowie die Fehlmengen werden in den Folgetagen verrechnet/gutgeschrieben. Die Mehrwegartikel in den geöffneten Boxen müssen wir aus lebensmittelhygienischen Gründen waschen, auch wenn die Becher nicht im Einsatz waren. Deshalb empfehlen wir jedem Standbetreiber, ein gutes Lagermanagement zu führen und wenn möglich nur Boxen zu öffnen, die auch gebraucht werden.

Abrechnung:
Bei Abholung bezahlen Sie cup&more jeweils 20% der von Ihnen bestellten Artikel (Servicegebühren und Depot).
Die von Ihnen retournierten Artikel (Depot auf retournierten Bechern, Boxen auf noch verplombten und ungeöffneten Boxen werden, während den Folgetagen, gutgeschrieben). Die Schlussabrechnung erfolgt 14 Tage nach der WEGA. Sie erhalten eine detaillierte Abrechnung, welche anhand der Liefer- und Retourscheine erstellt wird. Die Akontozahlungen werden berücksichtigt und eine allfällige Differenz muss nachbezahlt oder zurückerstattet werden.

Reglement / Sanktionen:
Die Bestimmungen im Ausstellungsreglement, die Richtlinien von cup&more, sowie alle abgegebene oder zugesendeten Dokumente sind umzusetzen und einzuhalten. Sämtliche Verstösse werden erstmals mit Fr. 500.00 gebüsst, alle weiteren je nach Verstoss, bis hin zum Platzverweis ohne jegliche Rückerstattungsansprüche.

 

Facebook

WEGA-Messe AG

Geschäftsstelle
Felsenstrasse 16
Postfach 454
CH-8570 Weinfelden

T: +41 (0)71 626 45 01
F: +41 (0)71 626 45 09
info@wega.ch